Adresse

Hohe Pforte 4-6

 50676 Köln
Wohnungen58
Wohnfläche4.600 qm
Parkplätze70
Zum Flughf.14,8 km
Zum Hbf.  1,1 km

Altstadt-Süd, Hohe Pforte

Die Altstadt-Süd ist beides, alt und neu. Zwischen denkmalgeschützten Hafenbauten, historischen Giebelhäusern und der Severinsbrücke liegt der Rheinauhafen mit den drei spektakulären Kranhäusern, die eindrucksvoll über den Rhein ragen. Das macht den Charme dieses Viertels aus. Und zwischen dem Hahnentor, der Ulrepforte, der Severinstorburg und dem Bayenturm erkennt man fast an jeder Ecke die Geschichte dieser Stadt durch viele gut erhaltene römische Bauten.

Lage

Im Süden das Severinsviertel, im Norden Hohe Straße und Altstadt, hier liegt die Hohe Pforte. Fußläufig in wenigen Minuten erreicht man sowohl die U-Bahn Haltestelle Heumarkt, den Neumarkt als auch den Dom/Bahnhof. Aufgrund der unmittelbaren Nähe zum Kölner Hauptbahnhof ist dieser Stadtteil als touristisches Zentrum der Stadt bekannt. Die perfekte Infrastruktur ist einer der Gründe, dass die Altstadt zu den beliebtesten Lagen Kölns zählt.
Die Nähe zum Rhein lädt zum Spazieren und Genießen ein. Gerade bei sonnigem Wetter zieht die Rheinuferpromenade am Hafen die Menschen aus allen umliegenden Gebieten an.

Arbeiten und Leben​

Neben dem Dom bietet das Veedel weitere lohnenswerte Sehenswürdigkeiten. Rund um den Alter Markt sowie am Rhein wurden die typischen, schmalen Giebelhäuser erhalten, die den urigen Kölner Flair ausmachen. Die hervorragende Lage Ihrer neuen Wohnung oder ihres Arbeitsplatzes offeriert neben der kulturellen Unterhaltung zudem alle Einrichtungen des täglichen Bedarfs. Von kleinen Cafés über ausgezeichnete Restaurants bis hin zu echter kölschen Kneipenkultur – für jeden ist etwas dabei. Innerhalb weniger Minuten erreichen Sie fußläufig die Schildergasse, eine der beliebtesten Einkaufsmeilen Deutschlands. Alle Versorgungsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf befinden sich in unmittelbarer Nähe. Auch die Severinstraße mit allen Angeboten der Südstadt ist in 10 Minuten erreichbar. Und wer Schwimmen zu seinen Freizeitaktivitäten zählt, findet im Agrippabad, 5 Gehminuten entfernt, sein Betätigungsfeld.

Mobilität

Über die unmittelbar angrenzende Nord-Süd-Fahrt gelangt man direkt zu den Autobahnen und ist in 15 Minuten bereits am Köln-Bonner Flughafen.
Fußläufig in wenigen Minuten erreicht man sowohl die U-Bahn Haltestellen Heumarkt und Neumarkt als auch den Dom.
Der Kölner Hauptbahnhof ist problemlos zu erreichen und an nahezu alle verfügbaren Bahnlinien angeschlossen (U-Bahnlinien 16, 18, 5).

Das Objekt

Die WRH baut hier ein altes Bürohaus zu Wohnungen um und setzt noch ein Staffelgeschoss darauf. Eine vormals als Lager genutzte Halle wird in 5 rollstuhlgerechte Gartenhofhäuser umgewandelt. Im Ergebnis entstehen 58 neue Mietwohnungen und 70 TG-Stellplätze.
Der Wohnungsmix entwickelt sich von kompakten 2 Zimmer Appartments mit 45 qm in den unteren Geschossen über mittelgroße 3-4 Zimmer-Wohnungen bis hin zu größeren Penthouse- und Maisonettewohnungen in den oberen Etagen. Der Blick von hier oben ist phänomenal. (Fast) jede Wohnung erhält eine Loggia bzw. Dachterrasse.
Die Baumaßnahme verbessert die ökologische Situation im Quartier. Die alte Ölheizung wird durch emmissionsfreie Fernwärme ersetzt, die begrünten Dachflächen verbessern das Kleinklima, binden Feinstaub und fungieren als Wasserpuffer bei Starkregen. Durch die Umstellung werden über 100 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart, ein wichtiger Beitrag zur Erreichung der Kölner Klimaschutzziele.

Wohnungen
in der Umgebung

Schaafenstraße 25
50672 Köln
.

Altstadt-Süd, Hohe Pforte

Die Altstadt-Süd ist beides, alt und neu. Zwischen denkmalgeschützten Hafenbauten, historischen Giebelhäusern und der Severinsbrücke liegt der Rheinauhafen mit den drei spektakulären Kranhäusern, die eindrucksvoll über den Rhein ragen. Das macht den Charme dieses Viertels aus. Und zwischen dem Hahnentor, der Ulrepforte, der Severinstorburg und dem Bayenturm erkennt man fast an jeder Ecke die Geschichte dieser Stadt durch viele gut erhaltene römische Bauten.

Lage

Im Süden das Severinsviertel, im Norden Hohe Straße und Altstadt, hier liegt die Hohe Pforte. Fußläufig in wenigen Minuten erreicht man sowohl die U-Bahn Haltestelle Heumarkt, den Neumarkt als auch den Dom/Bahnhof. Aufgrund der unmittelbaren Nähe zum Kölner Hauptbahnhof ist dieser Stadtteil als touristisches Zentrum der Stadt bekannt. Die perfekte Infrastruktur ist einer der Gründe, dass die Altstadt zu den beliebtesten Lagen Kölns zählt.
Die Nähe zum Rhein lädt zum Spazieren und Genießen ein. Gerade bei sonnigem Wetter zieht die Rheinuferpromenade am Hafen die Menschen aus allen umliegenden Gebieten an.

Arbeiten und Leben​

Neben dem Dom bietet das Veedel weitere lohnenswerte Sehenswürdigkeiten. Rund um den Alter Markt sowie am Rhein wurden die typischen, schmalen Giebelhäuser erhalten, die den urigen Kölner Flair ausmachen. Die hervorragende Lage Ihrer neuen Wohnung oder ihres Arbeitsplatzes offeriert neben der kulturellen Unterhaltung zudem alle Einrichtungen des täglichen Bedarfs. Von kleinen Cafés über ausgezeichnete Restaurants bis hin zu echter kölschen Kneipenkultur – für jeden ist etwas dabei. Innerhalb weniger Minuten erreichen Sie fußläufig die Schildergasse, eine der beliebtesten Einkaufsmeilen Deutschlands. Alle Versorgungsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf befinden sich in unmittelbarer Nähe. Auch die Severinstraße mit allen Angeboten der Südstadt ist in 10 Minuten erreichbar. Und wer Schwimmen zu seinen Freizeitaktivitäten zählt, findet im Agrippabad, 5 Gehminuten entfernt, sein Betätigungsfeld.

Mobilität

Über die unmittelbar angrenzende Nord-Süd-Fahrt gelangt man direkt zu den Autobahnen und ist in 15 Minuten bereits am Köln-Bonner Flughafen.
Fußläufig in wenigen Minuten erreicht man sowohl die U-Bahn Haltestellen Heumarkt und Neumarkt als auch den Dom.
Der Kölner Hauptbahnhof ist problemlos zu erreichen und an nahezu alle verfügbaren Bahnlinien angeschlossen (U-Bahnlinien 16, 18, 5).

Das Objekt

Die WRH baut hier ein altes Bürohaus zu Wohnungen um und setzt noch ein Staffelgeschoss darauf. Eine vormals als Lager genutzte Halle wird in 5 rollstuhlgerechte Gartenhofhäuser umgewandelt. Im Ergebnis entstehen 58 neue Mietwohnungen und 70 TG-Stellplätze.
Der Wohnungsmix entwickelt sich von kompakten 2 Zimmer Appartments mit 45 qm in den unteren Geschossen über mittelgroße 3-4 Zimmer-Wohnungen bis hin zu größeren Penthouse- und Maisonettewohnungen in den oberen Etagen. Der Blick von hier oben ist phänomenal. (Fast) jede Wohnung erhält eine Loggia bzw. Dachterrasse.
Die Baumaßnahme verbessert die ökologische Situation im Quartier. Die alte Ölheizung wird durch emmissionsfreie Fernwärme ersetzt, die begrünten Dachflächen verbessern das Kleinklima, binden Feinstaub und fungieren als Wasserpuffer bei Starkregen. Durch die Umstellung werden über 100 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart, ein wichtiger Beitrag zur Erreichung der Kölner Klimaschutzziele.

Adresse

Hohe Pforte 4-6

 50672 Köln
Wohnungen58
Wohnfläche4.600 qm
Parkplätze70
Zum Flughf.14,8 km
Zum Hbf.  1,1 km

Wohnungen
in der Umgebung

Schaafenstraße 25
50672 Köln
.

Altstadt-Süd, Hohe Pforte

Die Altstadt-Süd ist beides, alt und neu. Zwischen denkmalgeschützten Hafenbauten, historischen Giebelhäusern und der Severinsbrücke liegt der Rheinauhafen mit den drei spektakulären Kranhäusern, die eindrucksvoll über den Rhein ragen. Das macht den Charme dieses Viertels aus. Und zwischen dem Hahnentor, der Ulrepforte, der Severinstorburg und dem Bayenturm erkennt man fast an jeder Ecke die Geschichte dieser Stadt durch viele gut erhaltene römische Bauten.

Lage

Im Süden das Severinsviertel, im Norden Hohe Straße und Altstadt, hier liegt die Hohe Pforte. Fußläufig in wenigen Minuten erreicht man sowohl die U-Bahn Haltestelle Heumarkt, den Neumarkt als auch den Dom/Bahnhof. Aufgrund der unmittelbaren Nähe zum Kölner Hauptbahnhof ist dieser Stadtteil als touristisches Zentrum der Stadt bekannt. Die perfekte Infrastruktur ist einer der Gründe, dass die Altstadt zu den beliebtesten Lagen Kölns zählt.
Die Nähe zum Rhein lädt zum Spazieren und Genießen ein. Gerade bei sonnigem Wetter zieht die Rheinuferpromenade am Hafen die Menschen aus allen umliegenden Gebieten an.

Arbeiten und Leben​

Neben dem Dom bietet das Veedel weitere lohnenswerte Sehenswürdigkeiten. Rund um den Alter Markt sowie am Rhein wurden die typischen, schmalen Giebelhäuser erhalten, die den urigen Kölner Flair ausmachen. Die hervorragende Lage Ihrer neuen Wohnung oder ihres Arbeitsplatzes offeriert neben der kulturellen Unterhaltung zudem alle Einrichtungen des täglichen Bedarfs. Von kleinen Cafés über ausgezeichnete Restaurants bis hin zu echter kölschen Kneipenkultur – für jeden ist etwas dabei. Innerhalb weniger Minuten erreichen Sie fußläufig die Schildergasse, eine der beliebtesten Einkaufsmeilen Deutschlands. Alle Versorgungsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf befinden sich in unmittelbarer Nähe. Auch die Severinstraße mit allen Angeboten der Südstadt ist in 10 Minuten erreichbar. Und wer Schwimmen zu seinen Freizeitaktivitäten zählt, findet im Agrippabad, 5 Gehminuten entfernt, sein Betätigungsfeld.

Mobilität

Über die unmittelbar angrenzende Nord-Süd-Fahrt gelangt man direkt zu den Autobahnen und ist in 15 Minuten bereits am Köln-Bonner Flughafen.
Fußläufig in wenigen Minuten erreicht man sowohl die U-Bahn Haltestellen Heumarkt und Neumarkt als auch den Dom.
Der Kölner Hauptbahnhof ist problemlos zu erreichen und an nahezu alle verfügbaren Bahnlinien angeschlossen (U-Bahnlinien 16, 18, 5).

Das Objekt

Die WRH baut hier ein altes Bürohaus zu Wohnungen um und setzt noch ein Staffelgeschoss darauf. Eine vormals als Lager genutzte Halle wird in 5 rollstuhlgerechte Gartenhofhäuser umgewandelt. Im Ergebnis entstehen 58 neue Mietwohnungen und 70 TG-Stellplätze.
Der Wohnungsmix entwickelt sich von kompakten 2 Zimmer Appartments mit 45 qm in den unteren Geschossen über mittelgroße 3-4 Zimmer-Wohnungen bis hin zu größeren Penthouse- und Maisonettewohnungen in den oberen Etagen. Der Blick von hier oben ist phänomenal. (Fast) jede Wohnung erhält eine Loggia bzw. Dachterrasse.
Die Baumaßnahme verbessert die ökologische Situation im Quartier. Die alte Ölheizung wird durch emmissionsfreie Fernwärme ersetzt, die begrünten Dachflächen verbessern das Kleinklima, binden Feinstaub und fungieren als Wasserpuffer bei Starkregen. Durch die Umstellung werden über 100 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart, ein wichtiger Beitrag zur Erreichung der Kölner Klimaschutzziele.

Adresse

Hohe Pforte 4-6
50672 Köln

Wohnungen58
Wohnfläche4.600 qm
Parkplätze70
Zum Flughf.14,8 km
Zum Hbf.  1,1 km

Wohnungen
in der Umgebung

Schaafenstraße 25
50672 Köln